Gesundheitstips f├╝r den Alltag  !!

Der h├Ąufigste Grund f├╝r Krankschreibungen hierzulande sind Probleme mit dem R├╝cken. Ausl├Âser f├╝r R├╝ckenprobleme sind zumeist sehr vielschichtig, sei es pers├Ânliches Fehlverhalten, eine falsche Ern├Ąhrung, psychische Belastungen, ein nicht r├╝ckengerechtes Umfeld usw.

Der Mensch sitzt heutzutage wesentlich mehr als noch vor ein paar Jahrzehnten. Ob in der Schule, im B├╝ro oder vor dem Fernseher: Sitzen gilt als Belastung.

Bei R├╝ckenproblemen nutzen die Betroffenen u. a. R├╝ckenschulen und Physiotherapie. Hier lernen sie viel ├╝ber r├╝ckengerechtes Verhalten.

Aber wie sieht es mit r├╝ckengerechten Verh├Ąltnissen aus? Wissen die Betroffenen worauf man bei der Anschaffung r├╝ckengerechter Alltagsprodukte, wie z. B. B├╝rom├Âbel, Autositze, Betten, Schuhe, Fahrr├Ąder, Polsterm├Âbel, Fernsehsessel etc. achten muss und wie solche Produkte beschaffen sein sollten?

Welche H├Âhe sollte ein r├╝ckengerechter Schreibtisch haben, welche Einstellungen sind bei einem B├╝rostuhl wichtig? Was macht ein r├╝ckengerechtes Bett oder ein r├╝ckengerechten Fernsehsessel aus? Solche Fragen werden von Herstellern oftmals v├Âllig falsch gel├Âst und beantwortet. Aber auch medizinische Fachleute k├Ânnen hier nicht immer ausreichende Antworten geben.

 

Neben der medizinischen Versorgung und der r├╝ckengerechten Verhaltensweise bedarf es auch r├╝ckengerechter Alltagsprodukte sowohl zur Vorbeugung (Pr├Ąvention) als auch als therapiebegleitende Ma├čnahme.

Leider werden die normalen Alltagsgegenst├Ąnde des t├Ąglichen Wohn-, Arbeits- und Freizeitumfeldes seltenst unter dem Gesichtspunkt einer r├╝ckengerechten Benutzung betrachtet. Zudem werden nicht unbedingt selten Produkte herstellerseitig als r├╝ckengerecht vermarktet, ohne dass diese jedoch den medizinischen Anforderungen gen├╝gen. Anforderungsprofile f├╝r eine r├╝ckengerechte Gesundheitsvorsorge sind immer noch reine Ausnahmeerscheinungen.

 
Auf den folgenden Seiten finden Sie daher Antworten zu oft gestellten Fragen, zum r├╝ckengerechten Verhalten, zu Behandlungsm├Âglichkeiten sowie schwerpunktm├Ą├čig konkrete L├Âsungsans├Ątze zum r├╝ckengerechten Alltag.

 

Die Wirbels├Ąule ist die kn├Âcherne Achse des menschlichen Skeletts. Sie besteht aus 24 Wirbelknochen mit dazwischen liegenden Bandscheiben.


Solange unser R├╝cken keine Beschwerden verursacht, sp├╝ren wir nicht, dass es ihn ├╝berhaupt gibt. Aber wehe, wenn er pl├Âtzlich beginnt, auf sich aufmerksam zu machen. Ob nun Nackenschmerzen, Ischias, Hexenschuss oder akuter Bandscheibenvorfall - R├╝ckenschmerzen sind l├Ąngst zur Volkskrankheit Nummer Eins geworden.

 

Nur der Mensch kann wirklich aufrecht gehen. Hierin unterscheidet er sich von allen anderen S├Ąugern. M├Âglich wird dies durch eine komplexe Wirbels├Ąule. Sie h├Ąlt uns nicht nur aufrecht, sie d├Ąmpft auch St├Â├če und Schl├Ąge ab. Dies erreicht sie durch die Bandscheiben und ihre flexible Doppel-S-Form.

 

K├Ârperfern getragene Lasten vergr├Â├čern den Druck in den Bandscheiben um ein Vielfaches.


Falsches Heben kann schlagartig stechende Schmerzen verursachen, vor allem wenn die Muskulatur schwach, ├╝berdehnt, verspannt oder verk├╝rzt ist. Auch Menschen mit Verschlei├čerscheinungen an der Wirbels├Ąule m├╝ssen vorsichtig sein, besonders t├╝ckisch sind unerwartet schwere Gegenst├Ąnde.

Ein falsch gehobener Gegenstand von zwanzig Kilogramm f├╝hrte in den Bandscheiben zu einer Druckbelastung ├Ąhnlich dem Gewicht eines Kleinwagens

 

 

Je nach Haltung und T├Ątigkeit variiert die Druckbelastung in den Bandscheiben ganz erheblich.

 

R├╝ckenbeschwerden - auch eine Frage der Psyche


Unsere psychische Verfassung wirkt sich auch auf unseren R├╝cken aus. Manche Experten sagen sogar, dass R├╝ckenleiden weniger eine Frage der Wirbels├Ąule als vielmehr der Psyche sind. Studien konnten zeigen, dass Stress zu st├Ąndig angespannten Muskeln f├╝hrt. Der Mediziner nennt dies erh├Âhten Muskeltonus.

Wer aus dem seelischen Gleichgewicht geraten ist, der neigt zu besonders starken Schmerzen im Kreuz. Vor allen Dingen berufliche Unzufriedenheit, depressive Stimmungslagen, ├ängste oder Resignation gelten mittlerweile sogar bei hartgesottenen Orthop├Ąden als wichtige Voraussagewerte f├╝r eine langwierige Krankheitsgeschichte. Daher sollte unser R├╝cken k├Ârperlich und seelisch trainiert werden.

Deshalb, ruhig zwischendurch im wahrsten Sinne des Wortes immer mal wieder tief Luft holen.

 

Wer sich zu lange b├╝ckt, schadet seinen Bandscheiben.


Wenn wir uns beugen, zum Beispiel bei der Schreibtischarbeit, verlagert sich der Gallertkern. Der Faserring versucht den Kern wieder in die Mittelposition zur├╝ck zu dr├╝cken. Je l├Ąnger wir in der gebeugten Position verharren, desto weiter verlagert sich der Gallertkern nach au├čen und desto schwieriger wird es f├╝r den Faserring, ihn wieder zur├╝ck in die Mitte zu holen. Deshalb reichen kurze Pausen zur Erholung nicht aus. Der Druck auf die Hinterkante des Faserrings bleibt so bestehen, bis dieser dann eines Tages rei├čt und sich der Gallertkern herausdr├╝ckt - ein Bandscheibenvorfall.

Home